Möhlmann (später Böckler)

Hof in Gladbeck-Ellinghorst (Nr. 1)

Hof Möhlmann gehörte zu den "Pelkumer Höfen"
auch: Möllmann to Pelkum, später Böckler oder Mühlenböckler

Vestisches Lagerbuch 1660: Mölman, Abgabe an Commende Welheim.

Auf Möhlmanns Grund: Kotten Tepper, Kotten Lukas im Nienkamp und Kotten Schnieder-Hötten

Der Hof fällt der Bundesautobahn zum Opfer.
(Er stand da, wo heute die Autobahnauffahrt Gladbeck ist)

Erbfolge:

Theodor Möhlmann
oo (vor 1688) Maria Althoff(?)
(sie oo II Bernard Zurhausen)


Erbtochter:
Anna Maria Möhlmann
oo (um 1719) Johann Bernard Schulte Pelkum

Sohn:????
(noch nicht sicher)

Bernard/Hermann ? Möhlmann
oo Gertrud Hahne

Sohn:

Johann Henrich Möhlmann
oo (1788) Gertrud Behmer

Sohn:

Bernard Möhlmann (1797-1836)
oo (1830) Maria Catharina Droste/Brahm
(sie oo II (1836) Bernard Henrich Böckler)


(Der Möhlmann-Hof wird 1840 versteigert und zum größten Teil von B.H. Böckler erworben, teils auch von Schulte Pelkum und anderen Nachbarn).

Stiefsohn:

Henrich Böckler/Möhlmann (* 1838)
oo I Agnes Hegemann
oo II Maria Große Besten

Sohn:
Johann Henrich Böckler
oo Elisabeth Francisca Schulte Rebbelmund

Sohn:
Heinrich Böcker
verkauft den Hof (Bau der BAB)


Verweise:

Pelkumer Höfe
Hofgemeinschaft in Gladbeck-Ellinghorst

Höfe und Kotten in Gladbeck-Ellinghorst
Liste

Höfe und Kotten in Gladbeck
Liste


Homepage von Volker Niermann - 18.10.2018 - Impressum

Alle Angaben ohne Gewähr. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit der veröffentlichten Daten (siehe Impressum).

Weitere Angebote auf volker-niermann.de:
Vokas Krimisammlung - Goldmann - Heyne - rororo - Scherz - Ulstein Abi91-RGW - Ruhr-Gymnasium Witten