Stöckmann

Kotten in Gladbeck-Ellinghorst (Nr. 16)

Bette 1940:
"Stöckmanns Kotten lag nordöstlich von Rebbelmund an der Boy; er ging am 5.03.1887 durch Kauf an den Nachbarn Bauer Wehling über. Erste Erwähnung 1387: Albert dey Unverzagede verpfändet vor Johan Droege, Richter zu Recklinghausen, den Brüdern Renner und Adolf von Westerholt eine Rente von einem alten Schild aus Hinrx gute (Gute) to den Stocken (= Stöckmann)."

Henrich Stöckmann/Kleine Kraneburg (1827-1882)
oo (1856) Maria Catharina Terhardt/Große Frintrop/to Roxel


Verweise:

Höfe und Kotten in Gladbeck-Ellinghorst
Liste

Höfe und Kotten in Gladbeck
Liste


Homepage von Volker Niermann - 20.01.2018 - Impressum

Alle Angaben ohne Gewähr. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit der veröffentlichten Daten (siehe Impressum).

Weitere Angebote auf volker-niermann.de:
Vokas Krimisammlung - Goldmann - Heyne - rororo - Scherz - Ulstein Abi91-RGW - Ruhr-Gymnasium Witten